• Wednesday June 19,2019

Unterschied zwischen Sinuswelle und Rechteckwelle

sind. Sinuswelle und Quadratwelle

Wellen sind ein sehr wichtiges Phänomen, das in der Physik diskutiert wird. Sinuswellen und Rechteckwellen sind zwei Arten von Wellen, die auf verschiedenen Gebieten sehr wichtig sind. Sinuswellen sind in Bereichen wie Elektromagnetik, Wellen und Schwingungen, Signalmodulation und einigen anderen Bereichen wichtig. Die Rechteckwelle ist sehr wichtig bei Computern und anderen digitalen Geräten, bei der Datenrepräsentation, bei der Datenkommunikation und vielen anderen Bereichen. In diesem Artikel werden wir diskutieren, was Sinuswellen und Rechteckwellen sind, wie sie entstanden sind, die Definitionen von Sinuswellen und Rechteckwellen, ihre Ähnlichkeiten und schließlich den Unterschied zwischen Sinuswellen und Rechteckwellen.

Sinuswellen

Um das Konzept der Sinuswelle zu verstehen, muss man zuerst das Konzept der mechanischen Welle verstehen. Eine mechanische Welle wird durch jegliche Turbulenz in einem Medium verursacht. Einfache Beispiele für mechanische Wellen sind Schall, Erdbeben, Meereswellen.

Eine Welle ist eine Methode der Energievermehrung. Die in den Turbulenzen erzeugte Energie wird von den Wellen propagiert. Eine Sinuswelle, einfach als Sinuswelle bekannt, ist eine Welle, die gemäß der Gleichung y = A sin (ωt - kx) oszilliert. Dies bedeutet, dass ein Schnappschuss der von der Welle betroffenen Teilchen zu einem bestimmten Zeitpunkt das Funktionsverhalten "Sinus" anzeigt.

Während sich die Welle durch den Raum ausbreitet, wird auch die Energie, die sie trägt, propagiert. Diese Energie verursacht, dass die Partikel auf dem Weg schwingen. Es kann auch umgekehrt interpretiert werden, da sich die Energie durch die Schwingung von Teilchen ausbreitet. Es gibt zwei Arten von progressiven Wellen. Nämlich, Longitudinalwellen und Transversalwellen.

In einer Longitudinalwelle sind die Schwingungen der Partikel parallel zur Ausbreitungsrichtung. Dies bedeutet nicht, dass sich die Teilchen mit der Welle bewegen. Die Teilchen oszillieren nur um einen festen Gleichgewichtspunkt im Raum. In Querwellen erfolgt die Schwingung von Partikeln senkrecht zur Ausbreitungsrichtung. Schallwellen bestehen nur aus Longitudinalwellen, Wellen auf einer Saite sind transversal. Die Meereswellen sind eine Kombination aus Transversalwellen und Longitudinalwellen.

Quadratische Wellen

Quadratische Wellen sind bei Computern und anderen digitalen Geräten sehr wichtig. Eine Rechteckwelle kann als eine logische Funktion betrachtet werden. Da die Rechteckwelle nur zwei Zustände hat, ist sie ideal für eine digitale Funktion. Es ist jedoch sehr schwierig oder unmöglich, eine Rechteckwelle direkt zu erzeugen. Eine Reihe von Sinuswellen wird überlappt, um eine Rechteckwelle zu erzeugen. Dies ist als Fourier-Transformation bekannt. Es ist jedoch unmöglich, eine perfekte Rechteckwelle zu erzeugen, da sie eine unendliche Menge an Sinuswellen erfordert.

Was ist der Unterschied zwischen Sinus und Square Waves?

• Sinuswellen werden in der Natur erzeugt und können von Hand leicht reproduziert werden. Rechteckwellen werden nicht auf natürliche Weise erzeugt und erfordern eine Überlagerung von Sinuswellen.

• Es ist möglich, eine perfekte Sinuswelle zu erzeugen, aber es ist unmöglich, eine perfekte Rechteckwelle zu erzeugen.